Sie sind hier: Startseite Studiengänge Masterstudiengang … Externe Module

Externe Module

Im Masterstudiengang „Geographie des Globalen Wandels“ können Sie Wahlpflichtmodule in einem Umfang von bis zu 15 ECTS-Punkte im sogenannten externen Wahlpflichtbereich absolvieren. Im externen Wahlpflichtbereich haben Sie die Möglichkeit entsprechend Ihren Spezialisierungswünschen bzw. Interessen Module aus dem Studienangebot aller Masterstudiengänge der Universität Freiburg sowie des EUCOR Verbundes zu belegen, sofern die Module für den Masterstudiengang Geographie des Globalen Wandels fachlich geeignet sind (d.h. eine fachliche Nähe aufweisen). Über die Geeignetheit entscheidet der Fachstudienberater des Masterstudiengangs.

Hinweise

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise um Probleme bei der Belegung oder Anerkennung der Prüfungsleistung zu vermeiden:

  • Vergewissern Sie sich vor der Belegung des Moduls bei der Fachstudienberatung, dass dieses zur Anrechnung geeignet ist.
  • Beachten Sie die Fristen für die Modulbelegung.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie ordentlich für die Prüfung angemeldet sind. Dies gilt für alle Veranstaltungen, auch für die Belegung von Modulen an anderen Universitäten während Sie am Semesterbetrieb der Universität Freiburg teilnehmen (Ausnahme: Auslandssemester).
  • Lesen Sie sich den Ablauf für die Belegung externer Module genau durch bevor Sie die Studienberatung kontaktieren.
  • In der Regel müssen Sie sich selbst um die Belegung externer Module kümmern (Ausnahme: Module der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen zum Sommersemester).
  • Zum Sommersemester gibt es aufgrund des größeren Andrangs eine zentrale Abfrage nach Belegungswünschen über die Studienberatung. Dies betrifft allerdings nur Module der Masterstudiengänge der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen.

Ablauf

In der Regel müssen Sie sich selbst um die Belegung externer Module kümmern (Ausnahme: Module der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen zum Sommersemester, siehe unten). Dazu sind folgende Schritte notwendig (Bitte beachten Sie die Fristen zur Anmeldung!)

  1. Wenn Sie ein Modul gefunden haben, dass Sie belegen möchten, nehmen Sie zuerst Kontakt mit dem Fachstudienberater des Masterstudiengangs auf und lassen sich die Geeignetheit des Moduls bestätigen.
  2. Danach müssen Sie Kontakt zu der durchführenden Dozentin/dem durchführenden Dozenten des Moduls aufnehmen. Gibt der/die Dozierende Ihr Einverständnis für eine Teilnahme, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.
  3. Bringen Sie Ihm/Ihr das von Ihnen ausgefüllte Formular „Antrag auf Zulassung zu einer Modulprüfung im externen Wahlpflichtbereich“ (auf der Homepage des Prüfungsamtes ). Die/der Dozierende muss das Formular (Feld „Unterschrift Prüfer“) unterschreiben.
  4. Das von der/dem Dozierenden unterschriebene Formular müssen Sie dann selbst unterschreiben (Abschnitt „Erklärung“).
  5. Danach legen Sie das Formular dem Studienberater des Masterstudienganges vor. Sind beide Unterschriften auf dem Formular enthalten und erfüllt das Seminar die Voraussetzungen, bekommen Sie die Unterschrift zur Geeignetheit.
  6. Danach bringen Sie das Formular innerhalb der angegebenen Frist zum Prüfungsamt.
  7. Sie nehmen an dem Modul teil und erbringen Ihre Prüfungsleistung.
  8. Der Nachweis über die erfolgreich erbrachte Prüfungsleistung bringen Sie direkt dem Prüfungsamt bzw. veranlassen die Übermittlung des Nachweises. Das Prüfungsamt trägt dann die Leistung in Ihrer Leistungsübersicht ein.