Sie sind hier: Startseite Im Fokus

Im Fokus

Februar 2018 - Neue Professur Geographie des Globalen Wandels

Zum 1.2.2018 hat Prof. Dr. Hartmut Fünfgeld die neu geschaffene Professur für Geographie des Globalen Wandels angetreten. Hartmut Fünfgeld befasst sich in Forschung und Lehre insbesondere mit den gesellschaftlichen und institutionellen Auswirkungen des Klimawandels und Fragen der Planung und Umsetzung von Klimawandel-Anpassung (climate change adaptation). Bisher war er Associate Professor in Sustainability and Urban Planning am Royal Melbourne Institute of Technology (RMIT) in Melbourne, Australien. Mehr …

Januar 2018 - Team der Freiburger Humangeographie organisiert die diesjährige Tagung Neue Kulturgeographie

Vom 25.-27. Januar 2018 tauschen sich über 200 Wissenschaftler*innen zu aktuellen Theorien und Ansätzen der Kulturgeographie aus. Unter dem Motto "Materie, Materialien, Methoden" befasst sich die Veranstaltung mit dem Verhältnis von materieller Welt zu Kultur, Gesellschaft und Politik. Die vielfältigen behandelten Aspekte innerhalb dieses Rahmenthemas drehen sich um Natur, Körper und Körperlichkeit, die gebaute und vom Menschen geschaffene Umwelt sowie Technik und Technologien. Neben Vorträgen zum Rahmenthema werden auch eine Reihe weiterer Themen abgedeckt. Mehr …

Januar 2018 - Drei Poster aus der Physischen Geographie bei Symposium in Karlsruhe

Bei dem hochrangig besetzten Symposium „Umweltrisiken in der Wasserforschung – Inter- und transdisziplinäre Bewertungen und Perspektiven“ des Wassernetzwerks Baden-Württemberg am 15. und 16. Januar in Karlsruhe stellen die Doktorand_Innen Annette Bösmeier, Milan Daus, Mathilde Erfurt und Katharina Koberger ihre Poster vor. Die Inhalte bewegen sich von historischen Dürreereignissen seit dem 16. Jahrhundert (DRIeR), über die Nutzung historischer Hochwasserereignisse in aktuellen Hochwassergefahrenanalysen bis zu den gesellschaftlichen Herausforderungen von Wasserreservoiren im Südwesten Deutschlands (CHARM). Mehr …

Januar 2018 - Besuch einer Studierendengruppe aus Perpignan

Seit mehreren Jahren unternimmt die Freiburger Geographie regelmäßig Exkursionen nach Südfrankreich. Vom 08. bis 12. Januar 2018 ist im Gegenzug eine Gruppe von elf französischen Studierenden der Universität Perpignan zu Gast in Freiburg. In Zusammenarbeit mit Freiburger Studierenden beschäftigen sie sich mit vielfältigen Aspekten der historischen und aktuellen Stadtentwicklung. Die Exkursion hat unter anderem das Ziel, den deutsch-französischen Austausch zwischen den beiden Universitäten zu fördern. Das Vorhaben wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) unterstützt. Mehr …

November 2017 - Artikel der Physischen Geographie schlägt hohe Wellen

© Wikimedia Commons
Der das gleichnamige Forschungsvorhaben abschließende Artikel, der in der angesehenen Fachzeitschrift „Climate of the Past“ der European Geosciences Union am 21.11.2017 erschienen ist, schlägt global hohe Wellen. Die renommierte „Washington Post“ berichtete mit einem Hinweis auf Präsident Trumps Vorfahren neben vielen anderen internationalen Tageszeitungen ebenso, wie der „Independent“ aus London, dazu live Interviews mit der BBC und dem Deutschlandradio… Mehr …

November 2017 - Hannelene Schilar wird mit Best Paper Award der DGT ausgezeichnet

Für ihren Vortrag über ’Arctic’ Tourism Representations and the Voices Within wird der Freiburger Doktorandin Hannelene Schilar der Best Paper Award der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT) verliehen. Frau Schilar hat diesen Vortrag im Rahmen des diesjährigen Tourismuswissenschaftliches Kolloquiums von DGT und AK Tourismusforschung gehalten. Die feierliche Preisverleihung erfolgt anlässlich der DGT-Jahrestagung am 11.11.2017 auf der Insel Mainau. Mehr …

Oktober 2017 - EGU OSPP-Award geht an Annette Bösmeier

Der Doktorandin wurde für ihren Beitrag Designing an expert-knowledge based approach for the quantification of historical floods - the case study of the Kinzig catchment in Southwest Germany (Bösmeier, A; Glaser, R; Stahl, K; Himmelsbach, I; Schönbein, J) auf der European Geosciences Union General Assembly 2017 ein Outstanding Student Poster and PICO Award im Bereich "Climate: Past, Present & Future" verliehen. Mehr …

Oktober 2017 - Freiburger Geographie auf dem Deutschen Kongress für Geographie und Kongress der Kritischen Geographie

Mit zahlreichen Vorträgen und Sessions präsentiert sich die Freiburger Geographie vom 30.09.2017 bis 05.10.2017 auf dem Deutschen Kongress für Geographie in Tübingen sowie dem dort parallel stattfindenden Kongress der Kritischen Geographie. Nähere Informationen zu den einzelnen Vorträgen und Sessions finden Sie auf der Homepage der Veranstalter.

Oktober 2017 - Fernsehbeitrag Klimawandel im Südwesten, an dem die Physische Geographie konzeptionell und inhaltlich beteiligt war

Wie betrifft der Klimawandel den Südwesten Deutschlands? Welche Veränderungen sind schon heute spürbar und vor welchen Herausforderungen stehen wir? Der Wissenschaftsredakteur Axel Wagner hat das Konzept dieser Sendung in enger Zusammenarbeit mit dem Team von Prof. Glaser ausgearbeitet und facettenreich umgesetzt. Sendetermin ist der 04.10.2017 um 20.15 im SWR3

September 2017 - Ergebnisbericht Anwohner*innen-Akzeptanz von Regenwasserbewirtschaftungsmaßnahmen veröffentlicht

Im Rahmen des BMBF-Forschungsprojekts „Wasserhaushalt siedlungsgeprägter Gewässer“ (WaSiG) führte die Arbeitsgruppe Humangeographie eine großangelegte quantitative Studie zur Akzeptanz von Regenwasserbewirtschaftungsmaßnahmen durch. Ziel der Befragung war es, Informationen über Erfahrungen und Einschätzungen der Bevölkerung sowie das Maß und die Einflussfaktoren der aktuellen gesellschaftlichen Zustimmung gegenüber verschiedenen Regenwasserbewirtschaftungsmaßnahmen zu erhalten. Die Ergebnisse dieser Befragung stehen nun der interessierten (Fach-) Öffentlichkeit zu Verfügung. Mehr …

August 2017 – Call for Papers für die Tagung „Neue Kulturgeographie 15“ verschickt

Vom 25. bis 27. Januar findet die Neue Kulturgeographie 15 – Materie, Materialien, Methoden in Freiburg statt. Ein Schwerpunkt der diesjährigen Tagung wird die Auseinandersetzung mit Perspektiven auf "Materialität" in Humangeographie und Gesellschaft-Umwelt-Forschung sein. Darüber hinaus ist die Tagung offen für Beiträge aus dem gesamten Themenspektrum der Neuen Kulturgeographie. Eine Anmeldung zur Tagung und das Einreichen von Beiträgen sind ab sofort über kulturgeographie.org möglich. Hier finden Sie auch den vollständigen Call for Papers. Für weitere Fragen zur Tagung wenden Sie sich gerne an Prof. Dr. Annika Mattissek und Dr. Thilo Wiertz unter nkg@geographie.uni-freiburg.de. Mehr …

Juli 2017 – Workshop "Korpuslinguistik in der Humangeographie"

Die Arbeitsgruppe Wirtschaftsgeographie und Nachhaltige Entwicklung freut sich darauf, am 21.7/22.7.2017 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Rahmen eines interdisziplinären Workshops in Freiburg begrüßen zu dürfen. Diskutiert werden Möglichkeiten und Grenzen sowie damit einhergehende konzeptionelle und methodische Fragen korpuslinguistischer Verfahren im Kontext sozialwissenschaftlicher Problemstellungen. © fottoo / Fotolia

Juli 2017 – Festkolloquium der Professur für Humangeographie

Mit einem Festvortrag von Jun.-Prof. Dr. Verena Schreiber (PH Freiburg) am 13. Juli und Einblicken in laufende und künftige Forschungsvorhaben am 14. Juli feiern die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Professur für Humangeographie mit Studierenden, Lehrenden und zahlreichen Gästen die erfolgreiche Zusammenarbeit der vergangenen Jahre.

Juni 2017 – Janika Kuge ist Diskutantin auf dem Abschlusspodium des Symposiums "weltoffene Städte - Räume einer anderen Globalisierung"

Auf dem Symposium der medico international Stiftung vom 08. bis zum 09. Juni in Frankfurt am Main werden Möglichkeiten und Ideen für zivilgesellschaftliches Engagement innerhalb aktueller Entwicklungen Europas diskutiert und vorgestellt. Im Fokus soll auch die Idee der Städte der Zuflucht (Solidarity und Sanctuary City - Netzwerk) stehen, zu der Janika Kuge Diskutantin auf dem Abschlusspodium sein wird. Sie wird über die Entwicklung, das Potenzial und den politischen Gehalt der Bewegung referieren. Mehr …

Mai 2017 – 2. Auflage des Freiburger Geographischen Heftes 75 "Unsere Landschaft erkunden – Geographische Exkursionen um Freiburg im Breisgau"

Im Mai 2017 erscheint die zweite Auflage des Freiburger Geographischen Heftes 75, herausgegeben von Prof. Dr. Rüdiger Mäckel von der Abteilung Physische Geographie. Aufgenommen wurden neue Lehrpfade, Aufschlüsse und Veränderungen des Landschaftsbildes sowie einige aktuelle hochaufgelöste Luftbilder. Mit den vorgestellten Exkursionsrouten will der Band besonders auf die Bedeutung der geographischen Exkursionen für des Studium der Geographie hinweisen. Mehr …