Sie sind hier: Startseite Studiengänge Masterstudiengang … Studieninteressierte - MSc. …

Studieninteressierte - MSc. Geographie des Globalen Wandels

 

Auf dieser und den folgenden Seiten finden Sie Informationen rund um den Studiengang MSc. Geographie des Globalen Wandels und die Bewerbung. Bitte beachten Sie, dass sich aus diesen Informationen keine Ansprüche ableiten. Die rechtlich verbindlichen Vorgaben sind der Prüfungsordnung und der Zulassungsordnung des Studiengangs zu entnehmen.

Studieninteressierte die angesichts der aktuellen sehr dynamischen Entwicklungen im Zusammenhang mit der SARS-CoV2 Pandemie Probleme in Bezug auf das Bewerbungsverfahren haben, finden aktuelle Informationen und Hinweise auf der entsprechenden Seite der Universität Freiburg. Für fallspezifische Fragen und Anliegen die dort nicht beantwortet werden können steht Ihnen zudem die Studienberatung () zur Verfügung.

Über den Masterstudiengang

Der Masterstudiengang „Geographie des Globalen Wandels“ ist forschungsorientiert und konsekutiv. Studierende lernen aus einer vernetzten Perspektive vertiefende Fachkenntnisse und methodische Fertigkeiten um globale Probleme auf verschiedenen Maßstabsebenen zu analysieren. Im Mittelpunkt des Ausbildungsprogramms stehen daher sowohl naturwissenschaftliche Grundlagen zum Verständnis des Globalen Wandels als auch die sozioökonomischen und politischen Dimensionen und Hintergründe des Globalen Wandels.

  • Dauer: 4 Semester; 120 ETCS-Punkte
  • Studienbeginn: Oktober
  • Sprache: Deutsch, englische Module optional
  • Bewerbungsfrist: 30. Juni
  • Zulassungsbeschränkung: Ja

Weitere Informationen zum MSc. Geographie des Globalen Wandels

Flyer des MSc. Geographie des Globalen Wandels als download

Bewerbung und Zulassung

  • Bewerbungszeitraum: 1.April bis 30.Juni
  • Zulassungsvoraussetzungen: Erster berufsqualifizierender Abschluss in einem geeigneten Bachelorstudiengang mit Notendurchschnitt von mind. 2,7 sowie deutsche Sprachkenntnisse die mind. dem Niveau C1 entsprechen

Die Bewerbung erfolgt über das Bewerbungsportal der Universität Freiburg.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren

Projektstudien

Im Rahmen des Masterstudiengangs „Geographie des Globalen Wandels“ wird eine forschungsorientierte Ausbildung vermittelt, die sich an den bestehenden Schwerpunkten des Instituts für Umweltsozialwissenschaften und Geographie der Universität Freiburg orientiert. Die als Modul im Umfang von 10 ECTS-Punkten angebotene „Projektstudie“ nimmt einen besonderen Stellenwert innerhalb des Masterstudiengangs der Geographie ein. Für Studierende, die den Masterstudiengang im Wintersemester 2020/21 beginnen, werden im Sommersemester 2021 zwei verschiedene Projektstudien angeboten, von denen sie eine belegen sollen.

Projektstudien für den Jahrgang 2020/21:

Tourismus im Schwarzwald.

Geomorphologie und alpine Naturgefahren im Zuge des globalen Wandels - Das Kaunertal in den österreichischen Alpen.

Weitere Informationen und frühere Projektstudien

Exkursionen

Das Modul Internationale Dimensionen des Globalen Wandels umfasst eine 1-2 wöchige Exkursion. Bitte beachten Sie, dass die Exkursionsplanung in Abhängigkeit der Jahrgangsgröße, aktueller Forschungsprojekte, der Lehrkapazitäten und kontextueller Umstände sehr komplex ist. Es kann daher nicht garantiert werden, dass eine ausgewogene Auswahl angeboten wird und dass alle Studierende einen Platz in ihrer Wunschexkursion erhalten.

Geplante Exkursionsziele für den Jahrgang 2020/21

Karriereaussichten

Durch die Profilierung dieses Master-Studiengangs werden Kompetenzen erworben, die eine Qualifizierung für verschiedene Arbeitsfelder ermöglichen. Sie können unter anderem in nationalen und internationalen Organisationen und Unternehmen des Umweltsektors und der Entwicklungszusammenarbeit, in leitenden Positionen von Forschungseinrichtungen und Universitäten, in Planungsbüros unterschiedlicher Fachrichtungen sowie im Bereich der höheren Planung oder Verwaltung tätig werden.

Weitere Informationen zum Arbeitsmarkt

FAQs

Hier finden Sie Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zum MSc. Geographie des Globalen Wandels. Bitte beachten Sie, dass dies unverbindliche Informationen sind, aus denen sich keine Ansprüche ableiten. Die rechtlich verbindlichen Vorgaben sind der Prüfungsordnung des Studiengangs zu entnehmen.

Studiengangsübergreifende Fragen werden hier beantwortet.

Institut und Fakultät

Die Geographie, eingegliedert in die Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, besteht aus fünf Professuren, welche die Breite der Geographie abdecken. Schwerpunkte liegen u.a. in den Bereichen Klimageographie, Geomorphologie, Globaler Wandel, Stadt- und Sozialgeographie, Politische Geographie und Digitale Geographie. Somit steht Ihnen umfassende Kompetenz an der Schnittstelle von Mensch und Umwelt zur Verfügung.

Professuren

Fakultät

Freiburg

Freiburg hat sich mit seiner ambitionierten Umweltpolitik weltweit einen Namen gemacht. Das grüne Profil wird geprägt durch ein breit verankertes Umweltbewusstsein, ein klares Bekenntnis zu erneuerbaren Energien und eine Vielzahl von Forschungseinrichtungen, Institutionen, NGO’s und Unternehmen, die an innovativen und nachhaltigen Lösungen arbeiten und viele Anknüpfungspunkte zum Thema Global Chance bieten. Freiburg ist eine traditionelle und zugleich junge, dynamische Stadt mit einer international vernetzten Universität. Neben Stadt und Universität bietet die Umgebung in der Spanne vom subalpinen Schwarzwald bis zum submediterranen Kaiserstuhl viele (kultur-) landschaftliche Reize.

Freiburg