Sie sind hier: Startseite

Geographie - Nahtstelle zwischen Mensch und Natur

 
 
Hinweise und Termine
Geographie ist eine Wissenschaft, in der sich sowohl naturwissenschaftlich-ökologische als auch gesellschaftswissenschaftliche Denkansätze und Methoden vielfach verzahnen. Mit ihrem integrativen Verständnis ist sie besonders prädestiniert, aktuelle Themen wie den Globalen Wandel, dessen Prozeßdynamiken und die damit einhergehenden Veränderungen in Umwelt, Ökologie, Gesellschaft und Wirtschaft zu verstehen. Insbesondere beschäftigt sie sich mit der Untersuchung sozialräumlicher Disparitäten und Umweltschäden sowie mit raumbezogenen Stressoren und Konflikten auf unterschiedlichen Maßstabsebenen und der Entwicklung darauf bezogener Lösungsansätze.
 
Aufbauend auf einer breiten Grundausbildung in den Bachelorstudiengängen, die gesellschaftliche und naturwissenschaftliche Aspekte umfasst, fokussiert der Masterstudiengang auf Forschungsschwerpunkte der Freiburger Geographie und vermittelt hier neben theoretischen Perspektiven auch breite methodische Kompetenzen, die es erlauben, zu aktuellen Fragestellungen aus Forschung und Praxis beizutragen.
 
Informieren Sie sich auf den Seiten der Freiburger Geographie über unsere Studienangebote, lernen Sie Profile und Forschungsschwerpunkte der geographischen Professuren kennen und erfahren Sie von aktuellen Projekten, Veröffentlichungen und Veranstaltungen.
 
 
Im Fokus

Oktober 2022 - Neue Publikation der Physischen Geographie zum Thema "Verbreitung von FSME in Deutschland"

Oktober 2022 - Neue Publikation der Physischen Geographie zum Thema "Verbreitung von FSME in Deutschland"

Modellierte Wahrscheinlichkeiten für das Auftreten von FSME in Südwestdeutschland

In den letzten Monaten hat eine Forschergruppe an der Prefessur für Physische Geographie bestehend aus Prof Dr R Glaser, Dr K Braun, N Riach and R Hologa zuammen mit den Epidemiologen J Borde and G Dobler ein Modell entwickelt, die dessen Hilfe die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von FSME basierend auf Landnutzungsmustern und klimatologischen Daten berechnet werden kann. Das dazugehörige paper ist zwischenzeitlich publiziert und open access : ... more

September 2022 – Deutschlandfunk-Reportage mit R. Glaser

Der Sensationsfund einer kleinen tönernen Wassergöttin ist der Anlass für eine Reportage über Dürre und Klimawandel, der im „Deutschlandfunk Kultur“ ausgestrahlt wurde. Dabei in mehreren Sequenzen und O-Tönen Rüdiger Glaser, der die historische und aktuelle Klimawandelsituation und den gesellschaftlichen Umgang aufgreift.