Sie sind hier: Startseite Forschungsschwerpunkte Städtetourismus

Städtetourismus

 
Der Städtetourismus erfährt einen Wandel unter dem Einfluss von Globalisierung und weit reichenden Innovationen im Transport- und Kommunikationswesen. In den Forschungsbeiträgen der Freiburger Humangeographie werden unterschiedliche Aspekte dieser aktuellen Veränderungen untersucht.
 
Im Bereich des Städtetourismus gilt das Interesse vor allem den Praktiken von Reisenden während ihres Aufenthalts. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der touristischen Prägung von Orten und Schauplätzen. Diese Themen werden am Beispiel von Paris, Berlin, Freiburg, Heidelberg und anderen Destinationen des europäischen Städtetourismus im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte und Dissertationsvorhaben bearbeitet. Ein besonders intensiver disziplinübergreifender Austausch erfolgt im Forschungskolleg „Neues Reisen – Neue Medien“ sowie im Teilprojekt über erlebte Orte und Momente der Muße im europäischen Städtetourismus der Gegenwart, das in den Sonderforschungsbereich „Muße. Grenzen, Raumzeitlichkeit, Praktiken“ (SFB 1015) integriert ist.
 

Projekte mit Bezug zu Städtetourismus


  • Forschungskolleg "Neues Reisen - Neue Medien"
    Projektleitung
    Korte B, Tauschek M, Holdenried M, Freytag T
    Laufzeit
    01.01.2018 bis 31.12.2022
    Beschreibung
    Am Forschungskolleg „Neues Reisen – Neue Medien. Zirkulationen zeitgenössischer Reiseerfahrung zwischen Praxis und Repräsentation“ sind die Disziplinen Anglistik, Germanistik, Humangeographie und Kulturanthropologie bzw. Europäische Ethnologie sowie eine Reihe von Praxispartnern beteiligt. Das Kolleg untersucht die Zirkulationen und Interdependenzen von Praxis, Erfahrung und Repräsentation in heute aktuellen Formen des Reisens und seiner medialen Vermittlung. Eine Besonderheit des Kollegs ist die enge Verzahnung von Promotionsprojekten und beruflicher Praxis.
    Ansprechpartner
    Prof. Dr. Tim Freytag
    Tel.: +49(0)761 203-8970
    Email: tim.freytag@geographie.uni-freiburg.de
    Finanzierung
    VolkswagenStiftung