You are here: Home Research Interests Heritage Interpretation

Heritage Interpretation

 
Natur- und Kulturinterpretation (Heritage Interpretation) ist ein non-formaler Bildungsansatz für Schutzgebiete, Denkmäler, Museen und historisch bedeutsame Orte. Er kommt bei Führungen, Themen- und Erlebniswegen sowie in Ausstellungen, Besucherzentren und Museen zum Einsatz – überall dort wo Orte, Objekte und Phänomene unmittelbar erlebt werden können. Interpreten animieren Besucher zu erkunden, inwiefern das natürliche und kulturelle Erbe, aus unterschiedlichen Blickwickeln, bedeutsam ist. Oft geben sie Denkanstöße zu Fragen der Gegenwart und der Gestaltung der Zukunft.
 
Freiburger Geographen befassen sich mit Fragen der theoretischen Fundierung des Interpretationsansatzes und dessen Potential für das lebenslange Lernen beispielsweise zur Überwindung von Stereotypen und Klischees. Eine Leitfrage dabei ist, wie mehrperspektivische Interpretation zum sozialen Zusammenhalt in kulturell diversen Gesellschaften beitragen kann. F&E Projekte entwickeln und testen Qualitätskriterien für die Praxis. Einsatzsatzfelder sind die Bildung für nachhaltige Entwicklung, die Steigerung der Erlebnisqualität des umwelt- und sozialverträglichen Tourismus sowie die Sensibilisierung für den Natur- und Denkmalschutz.
 

Research Interests related to Heritage Interpretation