Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Physische Geographie Forschungsschwerpunkte Geographische Entwicklungsforschung
Artikelaktionen

Geographische Entwicklungsforschung

Die geographische Entwicklungsforschung setzt sich mit interdisziplinären und anwendungsbezogenen Aspekten der internationalen Entwicklungszusammenarbeit und Entwicklung sowie den Auswirkungen der Globalisierung auf Entwicklungsländer auseinander. Der Forschungsansatz ist integrativ, problemorientiert und projektbezogen.

Der Fokus der Geographischen Entwicklungsforschung liegt im Bereich der internationalen Entwicklungszusammenarbeit, sowie der Aus- und Weiterbildung auf verschiedenen Ebenen in und für Entwicklungsländer (wissenschaftlich-technische Zusammen­arbeit). Insbesondere werden die Millennium Development Goals bei Forschungs- und Ausbildungsprojekten mit berücksichtigt. Neben der Forschung innerhalb der entwicklungspolitischen Zielsetzungen sollen die Auswirkungen des Globalen und Regionalen Klimawandels auf die Entwicklung der Länder berücksichtigt werden. Die geographische Entwicklungsforschung ist ein Forschungszweig, der sich insbesondere mit der Schnittstelle Mensch-Umwelt auseinandersetzt und deshalb immer naturgeographische und sozio-kulturelle Aspekte berücksichtigt. Von besonderem Interesse ist die Forschung zu lokalen Strategien und Transformationsprozessen als Antwort auf den globalen Wandel und dessen Herausforderungen.

Projekte

aktuelle Projekte | Projekte der letzten drei Jahre | alle Projekte
  • GlobE: UrbanFoodPlus - Strukturierte Afrikanisch-Deutsche Forschungspartnerschaft zur Steigerung der Ressourceneffizienz urbaner und peri-urbaner Landwirtschaft mit dem Ziel der Verbesserung der Ernährungs- und Einkommenssicherung in westafrikanischen Städten
  • Vegetables go to School, improving nutrition by agricultural diversification
  • Understanding urban and periurban vegetable production and marketing systems through GIS-based Community Food Mapping in Greater Bangkok, Thailand
    • Projektleitung: Drescher A W, Glaser R
    • Laufzeit: 01.03.2012 bis 30.09.2013
    • Details zum Projekt
  • Climate variability and change: adaptation to drought in Bangladesh
    • Projektleitung: Saurer H, Drescher A, Glaser R
    • Laufzeit: 01.06.2008 bis 30.04.2009
    • Details zum Projekt
  • Stärkung der Katastrophenvorsorge in Madagaskar auf der lokalen, städtischen und nationalen Ebene. Wissenschaftliche und ingenieurswissenschaftliche Basisstudie (Risikoanalyse) zur Evaluierung der Überflutungsgefahren in der Hauptstadt Tananarive. Französischer Titel: "Soutien à la prévention des catastrophes à Madagascar au niveau local, urbain et national. Étude scientifique / d’ingénierie de base approfondie (analyse des risques) sur les risques d’inondation dans la capitale Antananarivo."
    • Projektleitung: Drescher A W, Glaser R
    • Laufzeit: 01.10.2007 bis 31.12.2007
    • Details zum Projekt
  • Risk assessment of extreme precipitation in the coastal areas of Chennai as an element of catastrophe prevention
    • Projektleitung: Drescher A W, Glaser R
    • Laufzeit: 01.11.2006 bis 01.10.2007
    • Details zum Projekt
  • Networking to Promote the Sustainable Production and Marketing of Indigenous Vegetables through Urban and Peri-Urban Agriculture in Sub-Saharan Africa - IndigenoVeg
  • Integrating Urban Agriculture in Land Use Planning and Management for Sustainable Urban Land Governance in Tanzania
  • Ensuring Health and Food Safety from Rapidly Expanding Wastewater Irrigation in South Asia
  • Malaria risk resulting from urban agriculture – persisting misconception or urgent need for mitigation? - GIS-supported spatial analysis in Dar es Salaam (Tanzania)”
  • Asia Urbs: Umweltplanung und Ernährungssicherung in Cagayan de Oro (Philippinen), gestützt durch den Einsatz Geographischer Informationssysteme (GIS)
  • Afrikanische Hausgärten

Benutzerspezifische Werkzeuge