Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Physische Geographie Wissenschaftliche Projekte und Forschungsvorhaben
Artikelaktionen

Wissenschaftliche Projekte und Forschungsvorhaben

zurück zur Projektübersicht

Transnationales Hochwasserrisikomanagement im Rheineinzugsgebiet. Ein historisch-progressiver Ansatz.

Projektbeschreibung

TRANSRISK2 strebt eine Erweiterung der Datenbasis von Hochwasserereignissen der an den Oberrhein angrenzenden Teileinzugsgebiete seit 1700 an und untersucht Fragen der Hochwasservulnerabilität und des Hochwasserrisikomanagements im Zusammenhang mit Landnutzungsänderung flussnaher Räumen und den Flusseinzugsgebieten. Ein Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung von Wahrnehmung und Akzeptanz von Risiken sowie deren Kommunikationsstrukturen. Damit soll ein holistisches Verständnis des Hochwasserrisikomanagements erreicht werden, das die sich ändernden Aspekte in der Wahrnehmung, politischen Entscheidungen, Einschätzung von Technik und der Rolle von Risiko- und öffentlichen Diskursen im Spannungsfeld von Klimawandel und gesellschaftlicher Konzeptionalisierung in ihrer zeitlichen Dynamik nachzeichnet und analysiert. Im Zusammenhang mit der Analyse der historischen Landnutzung in Hochwasserrisikogebieten steht die Modellierung historischer Ereignisse und ihre Projektion auf heutige Verhältnisse (progressiv-historischer Ansatz).Dadurch wird ein direkter Bezug zu den unmittelbaren Zielen der Europäischen Hochwasserrisiko-Management-Richtlinie von 2007 erreicht. Um eine zeitgemäße Präsentation und die notwendige Partizipation zu stimulieren, werden die Daten und Erkenntnisse in die kollaborative Forschungsumgebung TAMBORA.org eingebunden.

Projektleitung

Glaser R

Ansprechpartner

Glaser R
Tel.: 0761 203 3526
Email: ruediger.glaser@geographie.uni-freiburg.de

Laufzeit

01.02.2014 bis 30.06.2017

Finanzierung

DFG

Publikationen
Originalarbeiten in wissenschaftlichen Fachzeitschriften
  • Martin B, Giacona F, Furst B, Edelblutte C, Holleville N, Vitoux MC, Glaser R, Himmelsbach I, Schönbein J, Heitz C, Wassmer P, Haziza E, Christiany L: ORRION: A specific information sharing tool to (re)build a “flood risk culture” in the Rhine Graben (France - Germany) E3SWeb Conf., 2016; 7: 1-8: http://www.e3s-conferences.org/articles/e3sconf/abs/2016/02/e3sconf_flood2016_15005/e3sconf_flood2016_15005.html
  • Himmelsbach I, Glaser R, Schönbein J, Riemann D, Martin B: Reconstruction of flood events based on documentary data and transnational flood risk analysis of the upper Rhine and its French and German tributaries since AD 1480 Hydrology and Earth System Sciences, 2015; 19: 4149-4164: http://dx.doi.org/10.5194/hess-19-4149-2015
  • Martin B, Holleville N, Fournier M, Furst B, Giacona F, Glaser R, Himmelsbach I, Schönbein J, Vitoux MC, With L: Les évènements extrêmes dans le fossé rhénan entre 1480 et 2012. Quels apports pour la prévention des inondations? La Houille Blanche, 2015; 2: 82-93: http://dx.doi.org/10.1051/lhb/20150023
  • Martin B, Holleville N, Furst B, Giacona F, Glaser R, Himmelsbach I, Schönbein J: La géohistoire des inondations au service de l’évaluation critique du zonage du Plan de Prévention des Risques d’Inondation: l’exemple de Thann (Haut-Rhin, France) Belgeo (Revue Belge de Géographie), 2015; 1: 1-16
Vorträge
  • Bösmeier A: "Historic-progressive“ modelling of extreme flood events within the Upper Rhine catchment 2016 (TRANSRISK2, AQUATERRITORIAL)
  • Himmelsbach I: Floods, flood protection and flood risk management in the Upper Rhine valley – two different approaches in Alsace and Baden (1500-2015) 2016 (TRANSRISK2, AQUATERRITORIAL)

Benutzerspezifische Werkzeuge