Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Humangeographie Team Prof. Dr. Jörg Stadelbauer (i.R.)
Artikelaktionen

Prof. Dr. Jörg Stadelbauer (i.R.)

Professor im Ruhestand

E-Mail: joerg.stadelbauer[at]geographie.uni-freiburg.de
Telefon: ++49(0)761 203-3577
Raum: 03108(W6)
Sprechstunde: im Semester nach Ank. u. n.V.,
in der vorlesungsfreien Zeit n.V.
 
Auswahl aktueller Informationen | detaillierte Informationen
 
Forschungsthemen und Projekte
  • Transformationsprozesse in Russland: ressourcenorientierte Wirtschaft, „demographische Krise“ und die Folgen globaler Umweltveränderungen
  • Kirgistan als zentralasiatischer Transformationsstaat
  • Die südlichen Nachfolgestaaten der Sowjetunion - ein spezifischer Fall von Entwicklungsländern?
  • Integrated Watershed Management in Kirgistan
  • Konflikte bei der Auflösung der Sowjetunion - das Beispiel Kaukasus
  • Entwicklung des Städtesystems der Mongolei
  • Probleme der zwischenstaatlichen Wasseraufteilung in Zentralasien
  • Kulturlandschaftsentwicklung in ländlichen Räumen Baden-Württembergst
  • Wahrnehmung von Kulturlandschaft und ihren Veränderungen
  • Räumliche Kontexte der Universität Freiburg
  • Tourismus im Hochgebirge
 
Schwerpunkte in der Lehre
  • Vorlesungen zu: Bevölkerungsgeographie, Siedlungsgeographie, Wirtschafts- und Sozialgeographie, Südwestdeutschland, Frankreich, Sowjetunion/GUS, China
  • Seminare: zur Hochgebirgsforschung, zur Politischen Geographie, zur Kulturlandschaftsforschung, zu Geographie und Ethik
  • Geländeübungen: Südwestdeutschland, Sachsen (Leipzig, Dresden), Köln/Bonn, Kirgistan
  • Auswärtige Lehrtätigkeit in Basel, Berlin, Bern, Moskau, Tübingen
 
Vita
  • 2009 Eintritt in den gesetzlichen Ruhestand
  • 1991 Berufung auf die C4-Professur für Geographie und Landeskunde im Institut für Kulturgeographie der Universität Freiburg
  • 1987 Berufung auf eine C4-Professur für Kulturgeographie im Geographischen Institut der Universität Mainz
  • 1985 Heisenbergstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 1984 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor
  • 1980 C-2-Professur auf Zeit, Universität Freiburg, Geowiss. Fakultät
  • 1979 Habilitation ("Studien zur Agrargeographie Transkaukasiens"), Universität Freiburg, Geowiss. Fakultät
  • 1972 Promotion (Dissertation: "Bahnbau und kulturgeographischer Wandel in Turkmenien"), Universität Freiburg, Philosoph. Fakultät
  • 1963-1969 Studium (Geographie, Geschichte, Lateinische Philologie)
  • 1944 geb.
 
Leitung von Projekten (Auswahl)
 
Publikationen (Auswahl)
Originalarbeiten in wissenschaftlichen Fachzeitschriften
  • Korff C, Stadelbauer J: Hidden Champions: Industriestandorte im höheren Mittelgebirge Geographische Rundschau, 2017; 69 (6) : 24-30
  • Stadelbauer J: Deutsche Forschungsreisende in Sibirien, Kaukasien und Russisch-Zentralasien HGG-Journal, 2015; 29: 47-57
  • Stadelbauer J: Naturraum Kaukasien: Vielfalt, Kontraste, Risiken Osteuropa, 2015; 65 (7-10) : 7-44
  • Gardemann E, Stadelbauer J: Städtesystem und regionale Entwicklung in der Mongolei. Zwischen Persistenz und Transformation Geographische Rundschau, 2012; 64 (12) : 34-41
Monographien
  • Stadelbauer J: Regionale Verankerung und weltweite Offenheit. Zur Geschichte des Faches Geographie an der Universität Freiburg i. Br. Karl Alber, Freiburg i. Br., 1. Auflage, 2014
Buchbeiträge
  • Stadelbauer J: Russland - Vielfalt der Naturräume. In: Latz, Wolfgang (Hrsg): Diercke Geographie Westermann, 2017; 480-487
  • Stadelbauer J: The Caucasus Mountain region revisited - Changes in human-environmental relations in recent decades. In: Mainali, Kumar & Seth Sicroff (Hrsg): Jack D. Ives, Montologist: Festschrift for a Mountain Advocate Himalayan Assoiciation AAS, 2016; 157-177
  • Stadelbauer J: Glossar. In: Stadelbauer J (Hrsg): Politische Räume Aulis Verlag, 2015; 384-415
  • Stadelbauer J: Die GUS und die baltischen Staaten: Ein Erbe politischer Raumorganisation aus der Sowjetzeit. In: Stadelbauer J (Hrsg): Politische Räume Aulis Verlag, 2015; 174-207
  • Stadelbauer J: Antarktis und Arktis: Die POlargebiete zwischen nationalstaatlichen Interessen und internationalem Schutz. In: Stadelbauer J (Hrsg): Politische Räume Aulis Verlag, 2015; 309-315
  • Stadelbauer J: Unterrichtspraktischer Teil: Vorbemerkung. In: Stadelbauer J (Hrsg): Politische Räume Aulis Verlag, 2015; 316-317
  • Stadelbauer J: Renaissance der Politischen Geographie. In: Stadelbauer J (Hrsg): Politische Räume Aulis Verlag, 2015; 1-3
  • Stadelbauer J: Regionalgeograpischer Teil: Einführung. In: Stadelbauer J (Hrsg): Politische Räume Aulis Verlag, 2015; 90-91
  • Stadelbauer J: Ethnoregionalismus im östlichen Europa. In: Stadelbauer J (Hrsg): Politische Räume Aulis Verlag, 2015; 163-173
  • Stadelbauer J: Wird Moskaus Peripherie zum neuen Zentrum? Die Metropole und ihr Umland. In: Grob Th, Horber S (Hrsg): Moskau – Metropole zwischen Kultur und Macht Böhlau, 2015; 173-191
  • Stadelbauer J: Zur Ethnographie der von Alexander von Humboldt in Russland bereisten Gebiete und Aspekte der russischen/sowjetischen Nationalitätsnpolitik im 19. und 20. Jahrhundert. In: Aranda, Kerstin, Andreas Förster, Christian Suckow (Hrsg): Alexander von Humboldt und Russland. Eine Spurensuche Akademie-Verlag Berlin, 2014; 291-303
  • Dahm S, Dams T, Hein E, Heinl T, Konold W, Korff C, Kuckes A, Overbeck G, Stadelbauer J, Thormählen L: Tendenzen, Triebkräfte und Steuerungsmöglichkeiten der Entwicklung der Kulturlandschaft ländlicher Räume Baden-Württembergs – Schlussfolgerungen. In: Heinl T, Stadelbauer J (Hrsg): Die Kulturlandschaft des ländlichen Raums in Baden-Württemberg Entwicklungen, Kontexte, Perspektiven ARL, 2013
  • Korff C, Stadelbauer J: Ländliche Räume Baden-Württembergs unter Betonung des Agrarstrukturwandels. In: Heinl T, Stadelbauer J (Hrsg): Die Kulturlandschaft des ländlichen Raums in Baden-Württemberg Entwicklungen, Kontexte, Perspektiven ARL, 2013
  • Korff C, Stadelbauer J: Ländlicher Raum und Kulturlandschaft. In: Die Kulturlandschaft des ländlichen Raums in Baden-Württemberg Entwicklungen, Kontexte, Perspektiven ARL, 2013
  • Stadelbauer J: Grenzbegriffe und –konzeptionen in historisch-geographischer Perspektive. Eine Einführung. In: Eisen M, Neisen R (Hrsg): Region und Grenze: Die Bedeutung der Grenze für die Geschichte Südbadens in der Zwischenkriegszeit Schillinger, 2013; 49-68
  • Homburger W, Kramer W, Regnath J, Stadelbauer J: Einleitung. In: Homburger J et al. (Hrsg): Grenzüberschreitungen: der alemannische Raum – Einheit trotz der Grenzen? Jan Thorbecke Verlag, 2012; 9-14
Sonstige Publikationen
 
Mitarbeit in Beiräten und Gremien
  • International Geographical Union: Commission „Diversity in Mountain Systems“ (Chair 2000-2008)
  • Deutsche Gesellschaft für Geographie: Co-Sprecher des Arbeitskreises „Hochgebirge“ (2004 - 2011)
  • Wissenschaftlicher Beirat des Instituts für Länderkunde e.V., Leipzig (2002 -2009; Vorsitz bis 2009)
  • Wissenschaftlicher Ausschuss des Georg-Eckert-Instituts für Internationale Schulbuchforschung, Braunschweig (1997 - 2006)
  • Wissenschaftlicher Beirat des Orient-Instituts der DMG (1995-2003)
  • Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. (Mitglied des Vorstands 1991 - 2001; Co-Leiter der Zweigstelle Freiburg i.Br. 1991 - 2010)
  • Alemannisches Institut e.V. (Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats)
  • Editorial Board der Zeitschrift „Europa regional“
  • Mitherausgeber „Kaukasienstudien - Caucasian Studies“
 

Benutzerspezifische Werkzeuge