Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Humangeographie Wissenschaftliche Projekte und Forschungsvorhaben
Artikelaktionen

Wissenschaftliche Projekte und Forschungsvorhaben

zurück zur Mitarbeiterseite

Wahrnehmung und Nutzung des öffentlichen Raums im Rahmen des URBACT-Projektes USER

Projektbeschreibung

Öffentliche Räume erfüllen in Städten vielfältige Funktionen, sowohl für die Alltagsgestaltung von Bürger_innen und die Identifikation mit dem Stadtteil als auch für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. In einer durch Heterogenität und sozialen Wandel gekennzeichneten Stadtgesellschaft sind die Ansprüche und Wünsche der Bewohner_innen an den öffentlichen Raum dabei durchaus divers und unterliegen einem permanenten Wandel. Um aktuelle Ansätze einer nachhaltigen Stadtentwicklung zu fördern, verabschiedete die Europäische Kommission im Jahr 2007 das Strukturförderprogramm URBACT II – das Urban Development Network Programme. In diesem Kontext entstand als ein Teilprogramm das europäische Projekt „USER – Changes and conflicts in using public spaces“. Mit dem übergeordneten Ziel, Städte noch lebenswerter zu gestalten, nimmt das Projekt dezidiert die Rolle öffentlicher Räume in den Blick. Im Rahmen dieses Projekts wurde an der TU Dresden 2013 in zwei Projektgebieten (Friedrichstadt und Wilsdruffer Vorstadt) eine Bewohner_innenbefragung durchgeführt, die die Wahrnehmung und Bewertung öffentlicher Räume in den Stadtteilen erfasst hat.

Projektleitung

Mattissek A

Ansprechpartner

Prof. Dr. Annika Mattissek; Dipl. Geogr. Cindy Sturm
Email: annika.mattissek@geographie.uni-freiburg.de; cindy.sturm@geographie.uni-freiburg.de

Laufzeit

01.04.2013 bis 01.04.2013

Finanzierung

Stadt Dresden; URBACT II Programm

Benutzerspezifische Werkzeuge