Sie sind hier: Startseite Im Fokus

Im Fokus

Juni 2019 - Clara Kramer zu Forschungsaufenthalt in Florenz

Vom 10. bis 21. Juni 2019 reist Clara Kramer (akademische Mitarbeiterin und Doktorandin) im Rahmen ihres Dissertationsprojektes und ihrer Mitarbeit im DFG-Sonderforschungsbereich (SFB 1015 Muße) nach Florenz, um städtetouristische Mußeräume sowie Praktiken touristisch-urbaner Muße mittels qualitativer Forschungsmethoden zu untersuchen. Ihre Arbeit wird vor Ort durch Tobias Hertrich unterstützt, der neben seinem Masterstudium der Geographie des Globalen Wandels als wissenschaftliche Hilfskraft beschäftigt ist. Mehr ...

Mai 2019 - Fachtagung zur Touristifizierung urbaner Räume in Freiburg

Mit dem Arbeitskreis Stadtzukünfte und dem Arbeitskreis Tourismusforschung veranstaltet Prof. Dr. Tim Freytag am 22.-24. Mai 2019 eine Tagung in Freiburg. Es treffen sich mehr als 100 Fachleute aus Wissenschaft und Praxis, um sich über Ursachen, Auswirkungen und Steuerungsmöglichkeiten der Touristifizierung urbaner Räume auszutauschen. Mehr ...

Mai 2019 - Tagung zu Materialitäten, Praktiken und Repräsentationen der urbanen Muße

Vom 2. bis 4. Mai 2019 veranstaltet der Sonderforschungsbereich Muße (SFB 1015) im FRIAS eine internationale Tagung zum Thema „Urbane Muße. Materialitäten, Praktiken, Repräsentationen“. Im interdisziplinären Dialog sollen Freiräume der Muße im urbanen Raum identifiziert und damit eine Diskussion über Zusammenhänge zwischen Urbanität und Muße angestoßen werden. Die Freiburger Humangeographie ist durch Prof. Dr. Tim Freytag und Clara Kramer vertreten, die in ihrem Vortrag über „Räume und Praktiken touristisch-urbaner Muße in Barcelona“ sprechen. Mehr ...

April 2019 - Jahreskonferenz der American Association of Geographers in Washington D.C.

Auf der diesjährigen Konferenz der AAG - American Association of Geographers - in Washington D.C. sind GeographInnen aus Freiburg zahlreich vertreten. In verschiedenen Fachsitzungen präsentieren sie den aktuellen Stand ihrer Forschung zu folgenden Themen: 'Current transformations of Germany's international military role?' (Annika Mattissek, Linda Ruppert), 'Supporting adaptation when local capacities are in short supply' (Hartmut Fünfgeld) und 'Travelling concepts and material translations in urban housing policy‘ (Carola Fricke). Mehr ...

Januar 2019 - Disputation von Katharina Koberger

Am 23.Januar 2019 verteidigt Katharina Koberger (Physische Geographie) erfolgreich ihre Dissertation zum Thema „Hochwasserschutzkonflikte am Oberrhein – Retentionspolder im Diskurs“. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Diskurse um die Umsetzung der Hochwasserschutzmaßnahmen am Rhein und die Untersuchung der so verschiedenen Projektverläufe. Wir gratulieren ganz herzlich!

Dezember 2018 - Prof. Rüdiger Glaser bei scobel in 3sat

In der 3sat Sendung scobel diskutiert Prof. Rüdiger Glaser (Physische Geographie) mit anderen über das Thema "Landwirtschaft im Klimastress" und darüber, wie sich angesichts extremer Wetterlagen Landwirtschaft verändern muss. Mehr ...

November 2018 - Nina Kulawik schließt ihre Promotion erfolgreich ab

Nina Kulawik aus der Humangeographie schließt Ihre Promotion mit dem Thema "Die EU-Regionalpolitik am Beispiel der Europäische Territorialen Zusammenarbeit in der trinationalen Region am Oberrhein - Anspruch und Umsetzung" erfolgreich ab. Wir gratulieren ganz herzlich!

November 2018 - Pilotstudie "WEBGEO reloaded" startet im Januar 2019

WEBGEO (www.webgeo.de) ist eine interaktive Online-Lernplattform zu grundlegenden Fachinhalten von Geographie und Umweltwissenschaften, die seit über 15 Jahren Studierenden und Schülern Möglichkeiten und Anreize zum Selbststudium bietet.

Im Rahmen einer Pilotstudie, die von Dr. Klaus Braun und Dr. Helmut Saurer konzipiert und vom Studierendenrat der Universität Freiburg finanziert wird, werden ab Januar 2019 Verfahren implementiert, um WEBGEO technisch auf den neuesten Stand zu bringen und damit eine nachhaltige Verfügbarkeit für künftige Studierendengenerationen zu gewährleisten.

November 2018 – 22. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft e.V. (DGT)

Vom 08. bis 10.11.2018 findet in Heide und St. Peter-Ording die 22. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft e.V. (DGT) statt. Unter dem Titel „Tourismus und Gesellschaft: Kontakte – Konflikte – Konzepte“ stehen die vielfältigen Interdependenzen von Tourismus und Gesellschaft im Vordergrund. Die Freiburger Humangeographie ist durch Prof. Dr. Tim Freytag, Nora Winsky und Clara Kramer vertreten. Sie leisten Beiträge zu den Themen Touristifizierung und New Urban Tourism in Barcelona (Freytag), Erfahrungen von Berlinreisenden in Travelblogs (Winsky) und touristische Mußeräume in Barcelona (Kramer).

November 2018 – Am 5. November verteidigt Cindy Sturm erfolgreich ihre Dissertation

Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Untersuchung von bundes- und kommunalpolitischen Diskursen um Stadtentwicklung und Klima. Aus einer politisch-geographischen Perspektive wird gezeigt, dass politische Programme nicht einfach umgesetzt werden. Vielmehr treffen diese auf unterschiedliche Rationalitäten und Problematisierungen und werden in vielfältigen, auch unerwarteten oder widerständigen Praktiken der Stadtentwicklungspolitik angeeignet und modifiziert.